Transident

Mein Blog über Transidentität (Transsexualität)

Filmrezension – Transamerica

| Keine Kommentare

Lange musste die transsexuelle Bree (Felicity Huffman) auf Ihre ersehnte geschlechtsangleichende Operation sparen. Doch eine Woche vor dem Termin erhält sie eine unerwartete Nachricht aus New York.

Ihr Sohn Toby (Kevin Zegers), der noch aus unsicheren High-School-Zeiten stammt, als Bree noch Stanley und ein Mann war, sitzt wegen Drogenbesitzes im Jugendgefängnis. Eigentlich interessiert das Bree nicht die Bohne, aber ihre Therapeutin (Elizabeth Pena) droht damit, die Operation platzen zu lassen, wenn Bree sich nicht ihrer Vergangenheit stellt.

Auschnitt aus Transamerica - Bree (Felicity Huffmann

Auschnitt aus Transamerica – Bree (Felicity Huffmann

Also fliegt sie nach New York und holt ihren Sohn aus dem Knast. Das Toby Bree verständlicherweise nicht für seinen Vater, sondern eine christliche Pflegerin hält, kommt ihr gerade recht und anstatt das Missverständnis aufzuklären, nimmt sie Toby mit auf eine Fahrt nach Los Angeles, um ihn auf dem Weg bei seinem Stiefvater loszuwerden. Als der sich jedoch als pädophil und gewalttätig herausstellt, muss das zerbrechliche Gespann es noch länger miteinander aushalten.

Immer mehr fängt Toby an, Bree zu bewundern, aber als er die Wahrheit endlich herausfindet, bricht eine Welt für ihn zusammen…

 

Kritik

Der Film greift wie viele der mir bekannten Trans_Gender Filme Klischees auf und verarbeitet diese mehr oder weniger authentisch. Dies gelingt dem Film Transamerica meist auf eine amüsante weise. Es bleibt aber oft der typische Hollywood Geschmack hängen. Der indiependent Film bedient sich klassischer Hollywood Manier, ist aber trotzdem sehenswert.

Meine Bewertung: 4 / 5

 

Produktinformation (Amazon)

Darsteller:Felicity Huffman, Kevin Zegers, Fionnula Flanagan, Graham Greene, Burt Young
Komponist: David Mansfield
Künstler: Pam Wise, Griffin Richardson, Mark White, Eve Battaglia, William H. Macy, Duncan Tucker, Franziska Pigulla, Stephen Kazmierski, Linda Moran, Danny Glicker, René Bastian, Ozan Ünal, Regine Albrecht, Sebastian Dungan
Format: Dolby, PAL, Surround Sound
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Englisch
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
Anzahl Disks: 1
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
Studio: Universum Film GmbH
Erscheinungstermin: 6. November 2006
Produktionsjahr: 2004
Spieldauer: 99 Minuten
Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (45 Kundenrezensionen)
ASIN: B000HWZ9N4
Amazon Bestseller-Rang: Nr. 43.878 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.