Transident

Mein Blog über Transidentität (Transsexualität)

Antrag auf Personenstandsänderung stattgegeben

| Keine Kommentare

Am 18. Februar 2015 um 09:43 ist eine Mail bei mir in mein virtuelles Postfach hereingetrudelt, mit welchem ich eigentlich gar nicht mehr vor meiner GaOp im November gerechnet habe. In dieser Mail schreibt mir meine Juristin kurz, dass Sie vom Basler Zivilgericht das Urteil respektive den Entscheid betreffend meines Antrags auf Personenstandänderung, welchen ich im Juni 2014 gestellt hatte, per Post erhalten hat!

Da sie selbst in Eile war schrieb sie mir nur kurz per Mail die Zeilen, dass die Klage nach langem hin und her nun endlich ohne weitere Begründung gutgeheissen wurde!

D.h. ich bin per sofort offiziell „Frau“… Obschon ich dies schon seit meiner frühsten Kindheit selbst weiss. Aber wenn ich es scheu jemandem anvertraut habe wurde ich meist mit gespieltem Verständnis abgespiesen, da Transidentität nicht wie z.B. ein gebrochener Finger medizinisch diagnostiziert werden kann.

Formell musste ich nun drei viertel Jahre darum kämpfen und habe tausende von Franken für Gutachten, Juristen, Taschentücher für die unzähligen Tränen, Kaffee und Süssigkeiten zur Frustbekämpfung ausgegeben…

Ich denke, dass der ICD 10 Katalog doch irgendwie recht hat und Transidente Menschen eine schwere psychische Störung haben. Anderst kann es fast nicht sein, da es sich kein „normaler“ Mensch freiwillig folgendes antut:

  • Sich freiwillig unzähligen Demütigungen z.B. durch das Gericht und andere Ämter auszusetzen
  • Diverse Gutachten anfertigen zu lassen für tausende von Franken, welche unter anderem bescheinigen sollen, dass man eben eine solche schwere psychische Störung hat, und das obwohl man zumindest psychisch gesehen kern gesund ist.

Und das ganze nur um endlich ein Buchstabe auf einem Ausweis korrigiert zu wissen, welchen die allermeisten CIS Menschen noch nie bewusst angesehen haben.

Um nun aber wieder ein wenig ernsthafter zu werden möchte ich anfügen, dass ich geweint habe vor Freude.

Endlich steht das mir schon seit je her entsprechende Geschlecht offiziell zu!

Auf weitere Details zu meiner präoperativen Personenstandesänderung werde ich in kommenden Blogbeiträgen eingehen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.